Fundobjekt

DE | EN

Beil

Gemarkung: Zschernitz (Wiedemar, Nordsachsen)
Datierung: Neolithikum | Schnurkeramische Kultur | 2700 - 2200 v. Chr.
Material: Felsgestein
Fundgegenstand: Beil

Objektbeschreibung:
Dünnnackiges, sorgfältig geschliffenes Beil aus auffallend gebändertem Gestein.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Geländeanhöhe südlich von Zschernitz, Grabung MITGAS-Trasse | ZNT-08

Fundstellen-Beschreibung:
Multikulturelle Fundstelle mit Bestattungen der Schnurkeramik

Fundstellen-Typ:
Körpergräber mit unbekanntem Grabbau

Befund

Befund-Beschreibung:
Körperbestattung eines auf der rechten Seite liegenden erwachsenen Mannes in Schlafstellung (Hocker). Das Grab war nordwest-südost-ausgerichtet. Zu den Beigaben gehören eine Amphore und ein Beil.

Fundzusammenhang:
Das Beil lag vor den Beinen des Bestatteten auf Höhe des linken Knies.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 200mm | Streifenlicht | 0,12mm

Literatur

Marcin Dalidowski, Wege ins Jenseits – Gräber aus zwei Jahrtausenden. In: Von Peißen nach Wiederitzsch. Archäologie an einer Erdgas-Trasse (Gröbers 2004) 68–70.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen | AKode:ZNT-08

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.


znt08-34-6-sf27