Fundobjekt

DE | EN

Faustkeil

Gemarkung: Sprotta (Doberschütz, Nordsachsen)
Datierung: Paläolithikum | Moustérien | 80000 - 50000 vor heute
Material: Feuerstein
Fundgegenstand: Faustkeil

Objektbeschreibung:
Dünnblattiger Faustkeil aus nordischem Feuerstein von nahezu dreieckigem Umriss und symmetrischer Form, mit flächiger Retouschierung. Die seitlichen Räder wurden durch sorgfältige Zurichtung zu Arbeitskanten präpariert.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Kieswerk Sprotta II | SPA-03

Fundstellen-Beschreibung:
Beim Kiesabbau im Grundwasserbereich zwischen Eilenburg und Sprotta gefunden.

Fundstellen-Typ:
mögl. sekundäre Fundstelle

Befund

Befund-Beschreibung:
Der sekundär verlagerte Fund, vermutlich von der Niederterrasse der Mulde aus unbekannter Tiefe stammend, wurde auf einer Überkornhalde des Kieswerks aufgelesen.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 200mm | Streifenlicht | 0,13mm

Literatur

Ingo Kraft/Michael Seiler, Ein Faustkeil aus den Flussschottern der Mulde von Sprotta. Archäologie aktuell im Freistaat Sachsen 5, 1997, 84–89.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen, Ausstellung: smac | AAS:00058688

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

spa03_00058688