Fundobjekt

DE | EN

verzierter Ösenbecher

Gemarkung: Hof (Naundorf, Nordsachsen)
Datierung: Neolithikum | Gaterslebener Kultur | 4500 - 4200 v. Chr.
Material: Keramik
Fundgegenstand: Becher

Objektbeschreibung:
Etwas unregelmäßig geformter Becher mit betontem Bauchumbruch und zwei Ösenhenkeln im Mündungsbereich. Unterhalb das Randes befindet sich jeweils zwischen den Ösenhenkeln ein Verzierungsband mit unregelmäßigem Rillendekor. Die beiden Ösenhenkel sind von senkrechten Rillenbündeln gesäumt.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Nördlich der Starße Salbitz–Hof

Fundstellen-Beschreibung:
Multikulturelle Bestattungsplatz im Bereich einer kleinen Sandgrube.

Fundstellen-Typ:
Gräber /unbekannter Grabbau

Befund

Befund-Beschreibung:
1899 ohne Fundzusammenhang geborgen

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 400mm | Streifenlicht | 0,23mm

Literatur

Klaus Kroitzsch, Die Gaterslebener Gruppe im Elb-Saale-Raum. In Neolithische Studien 2 (Berlin 1973) 119–120.

Eigentümer
Stadtmuseum Riesa, Ausstellung: smac | AAS:00049357

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

hof_s456-70_00049357