Fundobjekt

DE | EN

Wetzstein

Gemarkung: Stetzsch (Dresden, Dresden Stadt)
Datierung: Mittelalter | Prager Horizont | 600 - 750 n. Chr.
Material: Schiefer
Fundgegenstand: Sonstiges, Wetzstein

Objektbeschreibung:
Flacher, länglicher Wetzstein aus einer Art Tonschiefer mit parallelen Seiten und Durchbohrung am oberen Ende für eine Aufhängung. Während die Unterseite plan ist, zeigt die Vorderseite ein Stück unterhalb der Durchlochung deutliche Abnutzungspuren durch Schleifen.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Flensburgerstr. 87

Fundstellen-Beschreibung:
Im Sommer 1925 nordwestlich des alten Ortskern auf der Niederterrasse der Elbe bei Bodenarbeiten im Garten eines bebauten Grundstücks gefunden.

Fundstellen-Typ:
Flachgrab/Flachgräberfeld mit Brandgräbern

Befund

Befund-Beschreibung:
Die etwa zur Hälfte mit Leichenbrand gefüllte Urne kam in rund 40 cm Tiefe zum Vorschein. Alle Beifunde lagen in dem Bestattungsgefäß.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 125mm | Streifenlicht | 0,08mm

Literatur

Werner Coblenz, Ein Grab von Dresden-Stetzsch vom Beginn der slawischen Einwanderung nach Sachsen. In: Heinz-Joachim Vogt (Hrsg.), Archäologische Feldforschungen in Sachsen. Arbeits- und Forschungsberichte zur sächsischen Bodendenkmalpflege, Beiheft 18 (Berlin 1988) 294–296.
Walter Frenzel, Ein Brandgrab der awarischen-slawischen Kultur. Bautzener Geschichtshefte 7, 1929, 163–170.
Robert Reiß, Der geheimnisvolle Krieger von Dresden-Stetzsch. In: Judith Oexle (Hrsg.), Dresden 8000 – Eine archäologische Zeitreise (Dresden 2006) 55–57.
Robert Reiß, Völkerwanderungszeit/Merowingerzeit (Karte B I 1.4). In: Ronald Heynowski/Robert Reiß (Red.), Ur- und Frühgeschichte Sachsens. Beiheft zur Karte B I 1.1–1.5. Atlas zur Geschichte und Landeskunde von Sachen (Leipzig, Dresden 2010) 145–149.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen, Ausstellung: smac | 360°
AAS:00062052

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.


dresden-stetzsch-s485-42_00062052