Fundobjekt

DE | EN

Unterteil eines Bechers

Gemarkung: Altscherbitz (Schkeuditz, Nordsachsen)
Datierung: Neolithikum | Schnurkeramische Kultur | 2700 - 2200 v. Chr.
Material: Keramik
Fundgegenstand: Becher

Objektbeschreibung:
Unterteil eines Bechers mit abgesetztem Flachboden.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Flughafen Leipzig/Halle, G 6 | SK-50

Fundstellen-Beschreibung:
Großer Fundplatz mit bandkeramischer Siedlung, zeitgleichem Gräberfeld und zahlreichen weiteren Befunden aus verschiedenen vorgeschichtlichen Zeiten sowie den randlichen Strukturen der Wüstung „Kalter Born“ der vom November 2004 bis November 2005 im Zuge der Erweiterung des Flughafens ausgegraben wurde.

Fundstellen-Typ:
Flachgrab/Flachgräberfeld mit Körpergräbern

Befund

Befund-Beschreibung:
Befund 5936: Ungefähr rechteckige Grabgrube mit auf der rechten Seite liegenden Hockerbestattung, die von Südwesten nach Nordosten ausgerichtet war (Blickrichtung wohl nach Osten). Der Befund war stark gestört.

Fundzusammenhang:
Das Gefäßunterteil lag auf der Seite und befand sich hinter der Schulter des Skeletts bei den Gürtelplatten und neben der Silexklinge.

Scanner:
Konica Minolta VI-910 Tele 25mm | Laserscan | 0,26mm

Literatur

Matthias Conrad, Siedlungsmuster, Siedlungsdynamik und soziale Organisation im Endneolithikum in Mittel- und Westsachsen. Dissertation Universität Leipzig (in Vorbereitung).
Matthias Conrad/Florian Innerhofer/Wolf-Rüdiger Teegen, Neue Horizonte. In: Sabine Wolfram (Hrsg.), In die Tiefe der Zeit. 300.000 Jahre Menschheitsgeschichte in Sachsen (Dresden 2014) 119 Abb. 5.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen
AKode:SK-50,

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.


sk50-5936-893