Fundobjekt

DE | EN

Schale

Gemarkung: Laubegast (Dresden, Dresden Stadt)
Datierung: Bronzezeit | Lausitzer Kultur, Stufe der Buckelkeramik | 1350 - 1200 v. Chr.
Material: Keramik
Fundgegenstand: Schale

Objektbeschreibung:
Breite, kalottenförmige Schale mit schmalem Boden.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Kiesgrube Knobloch

Fundstellen-Beschreibung:
Die Fundstelle befindet sich in einem größeren Siedlungsareal der jüngeren Bronzezeit auf einer länglichen Sanddüne, die vor ihrer Beseitigung inselartig aus der Niederung des Elbealtarms im Bereich der Dresdner Stadtteile Dobritz und Laubegast ragte. Von dort sind neben Siedlungsbefunden und Gruben mit zahlreichen Funden weitere Depotfunde vor allem der jüngeren Bronzezeit bekannt geworden.

Fundstellen-Typ:
Depotfund

Befund

Befund-Beschreibung:
Das Depot wurde am 4.11.1939 an der Abbaukante der Sandgrube entdeckt, drei der 17 Gefäße waren bereits herabgestürzt. Die anderen befanden sich noch in situ und lagen eingetieft in einer Flugsandschicht, auf die noch ca. 20 cm Humusauflage folgte. Die Gefäßsetzung war eng gepackt, wobei die drei Kannen auf ihrer Mündung standen und die Schalen vermutlich in vier bis fünf Gruppen zu Vierer- und Zweier-Stapel darum herum platziert waren. Das Fehlen jeglichen Leichenbrands sowie weiterer Grabelemente schließen einen unmittelbaren Grabzusammenhang aus. Mit der Serie an 14 Trink- und den drei Ausschenkgefäßen erinnert das Depot an das unmittelbar benachbarte Bronzegefäßdepot von Dobritz.

Fundzusammenhang:
Die Schale 5 befand sich in dem Vierer-Stapel zwischen der Buckelkanne und der niedrigen Kanne als oberstes Gefäß.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 200mm | Streifenlicht | 0,08mm

Literatur

Werner Coblenz, Grabfunde der Mittelbronzezeit Sachsens. Veröffentlichung des Landesmuseums für Vorgeschichte 1 (Dresden 1952) 172 Taf. 39.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen
AAS:00090330

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.


dresden-laubegast_00090330