Fundobjekt

DE | EN

Bügelfibel

Gemarkung: Liebersee (Belgern-Schildau, Nordsachsen)
Datierung: Völkerwanderungszeit | Merowingerzeit | 450 - 550 n. Chr.
Material: Silber
Fundgegenstand: Fibel

Objektbeschreibung:
Bügelfibel mit halbrunder Kopf- und rhombischer Fußplatte mit zangenförmigem Abschluss. In den vertieften Feldern haben sich noch deutlich Spuren einer Vergoldung erhalten, die auf dem Bügel durch Abnutzung fast vollständig verschwunden ist. Kopf- und Fußplatte zeigen auf dem bogenförmigen Steg bzw. auf dem randbegleitenden Grat eine schwarze Nielloverzierung sowie in den Feldern Kerbschnittzier – rudimentär sind auf der Fußplatte in dieser Technik ausgeführte Tierstilornamente zu erkennen. Die Rückseite ist eben, die Kopfplatte trägt zwei Stege zur Aufnahme einer Spirale samt Nadel, die fast vollständig korrodiert sind. Neben dem kurzen Nadelhalter auf der Fußplatte ist eine Reparaturstelle zu sehen.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Gräberfeld von Liebersee | LIE-01

Fundstellen-Beschreibung:
Großes, fast vollständig ausgegrabenes mehrperiodiges Gräberfeld beiderseits der Straße Belgern–Staritz. Die nahezu kontinuierliche Belegung erstreckt sich von der jüngeren Bronzezeit (Stufe der scharfkantig gerillten Ware) bis zum Prager Horizont des Frühmittelalters. Im Bereich der Nekropole gibt es auch Streufunde aus dem Spätneolithikum, der Frühbronzezeit und der Vorlausitzer Kultur (Hügelgräberbronzezeit).

Fundstellen-Typ:
Flachgrab/Flachgräberfeld mit Brand- und Körpergräbern

Befund

Befund-Beschreibung:
Befund 2351: Etwa west-ost-ausgerichtete Köperbestattung (Kopf im Westen) mit partiellen Sargspuren und wenigen noch erhaltenen Skelettresten. Neben der Bügelfibel enthielt das Grab eine Bernsteinperle, eine kleine Schnalle, ein Eisenmesser, zwei Spinnwirtel und ein wirtelähnliches, würfelförmiges Keramikobjekt. Die Fibel und die Schnalle lagen im Beckenbereich, die Perle unterhalb des Kopfes sowie die restlichen Objekte zwischen Knien und Füßen.

Fundzusammenhang:
Die Fibel lag relativ zentral im Bereich des Beckens bzw. knapp darunter.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 125mm | Streifenlicht | 0,06mm

Literatur

Jan Bemmann, Die älterkaiserzeitlichen und frühmittelalterlichen Befunde. In: Jan Bemmann/Esther M. Wesely-Arents, Liebersee – Ein polykultureller Bestattungsplatz an der sächsischen Elbe, Bd. 5. Veröffentlichungen des Landesamtes für Archäologie mit Landesmuseum für Vorgeschichte 48 (Dresden 2005) 318 f. Taf. 42.
Robert Reiß, Völkerwanderungszeit/Merowingerzeit (Karte B I 1.4). In: Ronald Heynowski/Robert Reiß (Red.), Ur- und Frühgeschichte Sachsens. Beiheft zur Karte B I 1.1–1.5. Atlas zur Geschichte und Landeskunde von Sachsen (Leipzig, Dresden 2010) 143–145.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen, Ausstellung: smac | AAS:00059560

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

lie01-d1325-79_00059560