Fundobjekt

DE | EN

Grubenlampe

Gemarkung: Niederpöbel (Dippoldiswalde, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
Datierung: Mittelalter | Hochmittelalter | 1220 - 1300 n. Chr.
Material: Irdenware
Fundgegenstand: Bergmannsausrüstung, Grubenlampe

Objektbeschreibung:
Die flache Schalenlampe aus grauer Irdenware weist einen vertikalen, rundlichen Rand ohne Verdickung auf. An einer Seite ist eine flache Schneppe herausgedrückt, in welcher der Docht zu liegen kam; hiervon zeugen Rußspuren in diesem Bereich. Die Unterseite des breiten, deutlich abgesetzten Standbodens zeigt konzentrisch-elliptische Rillen. Das Stück wurde demnach mit einem Draht von der rotierenden Töpferscheibe geschnitten. Vermutlich wurde die Lampe mit Talg betrieben.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Abbaufeld südlich des Ortes | NPB-02

Fundstellen-Beschreibung:
Im Zusammenhang mit dem Silber- und Zinnbergbau im östlichen Erzgebirge wurden im späten 12. und 13. Jahrhundert auch Lagerstätten im Raum Schmiedeberg prospektiert. Der Bau eines großen Regenrückhaltebeckens südlich von Niederpöbel veranlasste 2010 die archäologische Untersuchung eines obertägig sichtbaren Pingenfeldes. Vor der bergmännischen Verwahrung der 26 geöffneten Tagesschächte konnten zahlreiche Nasshölzer sowie Metall- und Lederfunde aus bergbaulichen Zusammenhängen geborgen werden.

Fundstellen-Typ:
Stollen/Schacht

Befund

Befund-Beschreibung:
6002: Bergwerksstollen.

Fundzusammenhang:
Die Grubenlampe fand sich auf der Sohle des Stollens 6002 in einem massefreien Bereich, mit der Öffnung nach unten liegend.

Scanner:
Konica Minolta VI-910 Tele 25mm | Laserscan | 0,18mm

Literatur

Wolfgang Schwabenicky, Form, Funktion und Verbreitung bergmännischer Schalenlampen mit Griffloch im Mittelalter. Beiträge zur Mittelalterarchäologie in Österreich 27, 2011, 216–224.
Frank Schröder, Die montanarchäologischen Ausgrabungen in Niederpöbel (2011–2013) – Befunde und Ergebnisse. In: Regina Smolnik (Hrsg.), ArchaeoMontan 2015. Montanarchäologie im Osterzgebirge. Arbeits- und Forschungsberichte zur sächsischen Bodendenkmalpflege, Beiheft 30 (Dresden 2015) 103–107 Abb. 115–117; 128 Abb. 147 links.
Frank Schröder, Funde aus den mittelalterlichen Bergwerken von Niederpöbel. ArchaeoMontan 3. Veröffentlichungen des Landesamtes für Archäologie Sachsen 66 (Dresden 2018) 276 Taf. 213,6002/58; 278.

Eigentümer
Landesamt für Archäologie Sachsen | AAS:00320421

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

npb02-6002-58_00320421