Fundobjekt

DE | EN

Krokodil „Max“, Schädel

Gemarkung: Dresden Altstadt II (Dresden, Dresden Stadt)
Datierung: Neuzeit | Zeitgeschichte | ca. 1956 - 2015 n. Chr.
Material: Knochen
Fundgegenstand: Bestattungen von Mensch und Tier, Schädel

Objektbeschreibung:
Schädel mit Ober- und Unterkiefer des fast 5 m langen und rund 430 kg schweren männlichen Leistenkrokodils (Crocodylus porosus), das fast 60 Jahre im Zoo Dresden lebte. Das hohe Lebensalter kann auch an den teilweise abgenutzten Zahnkronen im Vorderbereich des Maules abgelesen werden, da der stete Zahnwechsel bei Krokodilen im fortgeschrittenen Alter nachlässt. Über die Jahre entwickelte sich das imposante, aber naturgemäß meist äußerst behäbige Reptil zu der vor allem bei Kindern beliebtesten Attraktion im Tierpark. Die Trauer und Anteilnahme waren sehr groß, als „Max“ im Juli 2015 nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb. Der Kadaver wurde danach sorgfältig präpariert und gelangte in die Depots der Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden. Dabei wurde vereinbart, dass ein lebensgroßer 3D-Druck des Schädels für Anschauungszwecke an den Zoo Dresden gehen soll. Die beiden Hälften des Kopfes wurden am LfA Sachsen gescannt und zu einem druckfertigen 3D-Modell aufbereitet. In Kunststoff gedruckt ist Maxens Schädel heute im Prof.-Brandes-Haus ausgestellt, der letzten Behausung des Leistenkrokodils, und dient vor allem der Erinnerung an ein Dresdner Original sowie für das Unterrichtsprogramm der Zooschule. 3D-Dokumentation und Präsentation sind ein schönes Beispiel der sehr fruchtbaren interdisziplinären Zusammenarbeit unterschiedlicher Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen in der sächsischen Landeshauptstadt.

Fundstelle

Fundstellen-Ort:
Zoo Dresden | EXT-03

Fundstellen-Beschreibung:
Einzelgehege im Reptilienhaus des Dresdner Zoos.

Fundstellen-Typ:
Siedlungsformen / Sonstiges

Befund

Befund-Beschreibung:
Präparierter Schädel des verstorbenen Krokodils.

Scanner:
Aicon smartSCAN-HE C5 800mm | Streifenlicht | 0,40mm

Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_(Leistenkrokodil)
https://www.saechsische.de/krokodil-max-fuer-die-ewigkeit-3238543.html

Eigentümer
Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden; Zoo Dresden GmbH, Ausstellung: Zoo Dresden, Prof.-Brandes-Haus
AKode:EXT-03

Eine Wiedergabe ist mit dem Vermerk „© Landesamt für Archäologie Sachsen, Scan/3D-Modell: Thomas Reuter“ gestattet. Die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

senckenberg-leistenkrokodil-rec